Klassische Werbung

22

Werbe- und Sponsoringrichtlinien

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hat seine Werbe- und Sponsoringrichtlinien aktualisiert. Die Richtlinien sind auf dem Internet publiziert und erläutern die Praxis des BAKOM zu Fragen rund um Werbung und Sponsoring. Sie richten sich an Fachleute bei Radio und Fernsehen, denen sie als tägliches Arbeitsinstrument dienen sollen.

Das BAKOM hat seine Praxis zu Werbe- und Sponsoringfragen auf den neusten Stand gebracht und an die revidierte Radio- und Fernsehverordnung (in Kraft seit 1. April 2010) angepasst. Die Richtlinien sind als Arbeitsinstrument für Werbe- und Sponsoringfachleute bei Radio und Fernsehen konzipiert. Neues Recht wird damit nicht geschaffen. Das BAKOM erläutert Rechtsbegriffe und Gesetzesbestimmungen und gibt Auskunft, wie es in Zukunft in Einzelfragen entscheiden wird. Damit sollen die Voraussetzungen für eine voraussehbare und rechtsgleiche Anwendung der gesetzlichen Vorgaben geschaffen werden.

Der revidierten Verordnung angepasst wurden insbesondere die Sponsornennungen und die Produkteplatzierung. Aktualisiert wurden die Werbe- und Sponsoringrichtlinien auch in Bezug auf die Werbung. So werden etwa Fragen rund um die maximal zulässige Werbezeit, die korrekte Platzierung von Unterbrecherwerbung und sensible Werbeinhalte wie alkoholische Getränke oder Heilmittel beantwortet.